Mach mit

Und freu dich über die kleinen Dinge im Leben!

Wer kennt das nicht – an manchen Tagen klappt einfach gar nichts. Oft ist es dann so, dass ein einziger Mißerfolg mir den ganzen Tag zunichte macht und ich vergesse sehr schnell, dass auch vieles gut und schön war. Dabei gibt es tausend kleine Freuden, die es täglich zu erleben gibt. Ich denke an die Freude am schönen Wetter, die Freude an der Schönheit der Natur oder die Freude an einer Begegnung.

Die schweizer Psychologin „Verena Kast“ schlägt deshalb vor, sich immer wieder der kleinen Freuden im Alltag bewußt zu werden und eine eigene kleine Freudenbiografie zu schreiben, indem man am Abend einen Rückblick auf den Tag hält und sich der Dinge, über die man sich gefreut hat oder über die man dankbar war, nochmals vor Augen hält. Diese Dinge aufzuschreiben und später nachzulesen führt dazu, dass in der Erinnerung die Freude noch einmal lebendig wird.

Auf dieser Seite lade ich meine Leser und Leserinnen ein, die verborgenen Freuden des Alltags zu entdecken und wünsche Ihnen und euch viel Freude beim Mitmachen.

Christa Schwemlein

161 Reaktionen zu “Mach mit – Die Freu Dich Seite”

  1. Christa

    *lautlach* – Ihr habt meine “Freu Seite” aus dem “Dornröschenschlaf” geweckt ;-) Es freut mich, wenn es euch geschmeckt hat. Es mag jetzt vielleicht doof klingen aber ich hatte mich in eurem Alter auch gefreut, wenn ich bei der Schwiegermutter nach einem langen Arbeitstag zu “Kraut und Dicke” niederlassen durfte. Es wiederholt sich doch alles. Übrigens auch ich habe mich gefreut, wenn auch erst auf den zweiten Blick. Mir den Tagesfrust von der Seele reden, das tat einfach gut – Danke Max.

  2. Steffi & Max

    Soeben haben wir uns über einen äußerst schmackhaften, unverhofften Nudelauflauf gefreut. Einfach rein in den Backofen, nebenbei Fernseh schauen und fertig. Ganz ohne Vorbereitung. Einfach klasse und super lecker!

  3. Christa

    Ja Lissi es war mal wieder richtig schön. Vielen Dank für die Einladung und das vorzügliche Essen. Du denkst noch an das Spargelrezept? Das würde sich gut auf meiner “Spargelkarte” hier auf meinem Blog – mit “g” nicht mit “ck” ;-) – machen.

    Liebe Grüße
    Christa

  4. Lissi

    Schoen, dass ihr heute da wart und dass ich auch endlich einmal dein Blog (was immer das auch ist), kennenlernen durfte.

    Jetzt werde ich oefter diese Seite besuchen.

    Gruss

    Lissi (und Martin)

  5. Christa

    Ansätze sich auf alte Werte rückzubesinnen sind bereits da. Nicht alles was war ist schlecht. Geben wir die Hoffnung nicht auf.

    “Kinder sind der Lohn des Lebens”, dieser Aussage kann ich allerdings erst jetzt richtig zustimmen, wo mir meine Söhne als erwachsene Menschen neu begegnen.
    Erziehungsarbeit ist harte Arbeit und lässt sich nicht nebenher erledigen. Oftmals habe ich gedacht (Kinder hört jetzt mal weg: Ich könnte es so schön haben)

    Vielen lieben Dank für den Kommentar. Wenn ihr uns mal wieder braucht, wir helfen gerne.

    Liebe Grüße
    Christa und Walter Schwemlein

    Schwemlein PC-Betreuung

  6. Kindergarten St. Raphael

    Ein altes afrikanisches Sprichwort besagt:

    Zur Erziehung eines Kindes braucht man ein ganzes Dorf. Alle sind dafür in der Verantwortung.

    Bei uns ist es heute leider nicht mehr so. Viele Weißheiten, viele Talente, enormes Wissen und Glaubensgrundlagen werden heute nicht mehr im vertrauten Kreis an die Kinder herantragen. Sie sollen in gesonderten Programmen oder in Fördereinheiten an die Kinder weitergegeben werden. Das passt in die heutige Welt. Medien kommen ständig in den Einsatz und alles wird dokumentiert und ausgewertet. Mein Wunsch wäre wieder einmal Zeit für die Kinder und eine unbeschwerte Kindheit mit vielen Lernfeldern und Entwicklungspotentialen zu schaffen. Eine Aufgabe die wir im kleinen Rahmen wieder anbahnen sollten und daraus wieder ein zukunftträchtiges Modell entwickeln. Ganzheitliche Entwicklung, mit allen Sinnen wahrnehmen, Natur erleben, Liebe und Geborgenheit spüren.

    Kinder sind der Lohn des Lebens – gehen wir sorgfältig und bewußt damit um.

    A. Schwarzmeier

  7. Christa

    Oh Nadine, ich glaub’ ich richte euch bald eine eigene Ecke ein, fänd’ ich süß. Oder ein eigenes Blog? Wie wär’s? Zu erzählen hätten wir beide viel, angefangen vom Kinderwunsch, bis es denn endlich mit der Schwangerschaft soweit war und jetzt die Zeit, wo dein Knirps die Welt entdeckt.

    Manchmal bin ich richtig neidisch. Ich glaube ich habe meine Kinder im Kleinkindalter nicht so genossen. Oder sehe ich das heute, mit den Augen einer älteren Frau, einfach anders.
    Zur Zeit habe ich sehr viel um die Ohren. Das ist auch der Grund, weshalb ich mich so wenig melde. Aber es kommen auch wieder andere Zeiten.
    Liebe Grüße Christa>

  8. Nadine Fauth

    Hallöchen

    ich greife mein Geschichte vom Kindergarten wieder auf.
    So langsam vervollständigt sich Tischgebet.

    Alle Gute Gaben, jedes Blümlein trinkt von Dir, hast auch unser nicht vergessen, oh Dank oh Dank oh Dank oooooohhh Gott ( die wird gesungen ) Amen wir wünschen einen Guten Appetit.

    Wir beten vorm Essen, vor jeder Obstmahlzeit sogar vor jedem Gummibärchen.

    Nadine

  9. Christa

    Liebe Nadine,

    schön von dir zu lesen. Ich war mit meinem Mann ein paar Tage in Leipzig – eine Städtetour. Es waren sehr schöne Tage aber leider hat mich der Alltag wieder sehr schnell eingeholt.

    Ich find’s süß und es bringt mich auch jedes Mal zum Lachen, wenn du hier auf meinen ver-rueckten Seiten Geschichten von Emilian erzählst.

    Ich mach’ jetzt mal einen kurzen BREAK für alle, die sich wundern warum wir beide hier so viel Privates an die Öffentlichkeit tragen.

    Mit Nadine, mir und Emilian gibt es eine (Internet)-Geschichte, die hier nachzulesen ist:

    http://ver-rueckt.net/?p=1284
    http://ver-rueckt.net/?p=1285

    Emilian wurde an einem 16. November geboren. Der 16. November war auch mein Einstieg in die virtuelle Welt. Es mag sich vielleicht für viele Leser kitschig anhören, aber ich betrachte die Geburt dieses Kindes als ein Geschenk – auch an mich.

    Und jeder der hier liest und sich wundert, dem versichere ich hoch und heilig, wir wissen ganz genau was wir tun. Einige meiner LeserInnen haben unsere Geschichte mitverfolgt und deshalb möchten wir sie auch an Emilians Entwicklung teilhaben lassen. Alles klar? ;-)

    Ähnliche Gedanken wie du hatte ich, als ich in Leipzig ein Konzert besuchte. Ich glaube ich hätte ohne meine Kinder nie den Zugang zur Musik gefunden. Und da würde mir heute sehr viel fehlen. Kinder lernen von uns, aber wir können auch ganz schön viel von ihnen lernen.

    Liebe Grüße und bis zur nächsten Geschichte aus Kindermund.

    Christa

  10. Nadine Fauth

    Hallo Christa,

    Hoffe Dir geht es gut, habe einpaar mal versucht Dich zu erreichen. Wollte wissen, ob Du die Agenda Email bekommen und vielleicht auch angeschaut hast.

    Mal wieder etwas aus dem Kindergartn:

    Mein Sohn kommt heim und wir sizten zusammen und plötzlich faltet er die Hände und betet:

    Guten Abend, murmel murmel ( er nuschelt sich in den Bart, keiner versteht was ) jedes Blümchen trinkt von Dir, murmel murmel, vielen Dank für das Essen Amen.

    Ich musste es lachen es war so süss. Ich lerne von meinem Sohn. Das ist so schön. Nun beten wir regelmäßig vorm Essen und zu Bett gehen. Er war auch kurze Zeit in der Bibel AG aber darf nicht mehr mitmachen, weil er nicht sitzen bleibt. Das ist mein Emilian.

    Du hattest auch vor kurzem mal ein Erlebnis über Deine FAhrt mit der Bahn, über DAnke und Bitte. Wenn man es früh genung einem Kind beibringt, dann lernt das das Kind auch. Emilian beschwert sich seit neuem, wenn man nicht Gesundheit nach dem niesen sagt, und darauf folgt ein lautes DANKE und weh es kommt kein Bitte schön.

    So mache wieder meine Arbeit einen schönen Tag noch und liebe Grüße

    Nadine

  11. Christa

    Liebe Nadine,

    na, das freut mich jetzt, dass dein Kleiner sich etwas mit Ruth anfreunden konnte. Goldisch war er, als er mir so herzerfrischend mitteilte, dass er die Puppe nicht schön findet. Kinder und Narren … *lach*

    Nun, ich hätte ihm auch lieber den Noah mitgebracht, aber der war leider vergriffen. Er ist bestellt. Die Buchhandlung will mich anrufen, sobald er da ist.

    Es war schön bei euch und es macht mir richtig viel Freude deinen “Knirps” groß werden zu sehen.

    Liebe Grüße und bis bald, hoffentlich mal im Park. Ich ginge gerne mal wieder in den Herzogenried- oder den Luisenpark.

    Gruß
    Christa

  12. Nadine Fauth

    Hallöchen am Sonntagabend

    nochmals vielen Dank für die lieben Sachen. Vorallem für die Ruth. ( Ruth ist eine Bibelpuppe für Kinder ) Er hat Sie gestern heraus geholt und mit ihr gesprochen. Obwohl er sie ja nicht schön fand.
    Das hat mich angeregt, mehr zu erfahren und habe in der Bibel das Buch Ruth nachgeschlagen und gelesen. Möchte uns noch mehr dieser süssen Puppen ins REgal setzten

    Liebe Grüße

    Nadine

  13. Christa

    Ich freue mich, dass du meinen Beitrag gelesen hast. Mir ging es ähnlich wie dir. Mir kamen beim Schreiben und der Beschäftigung mit diesem Thema auch die Tränen.

    Die Idee mit einem Wochenende finde ich prima. Freundschaften brauchen nämlich, ähnlich wie Pflanzen, ab und an auch ein Kännchen Wasser ;-) – selbst wenn sie noch so genügsam sind. Ich nehm’ dich beim Wort.

    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für dein öffentliches “Bekenntnis”

    Lieben Gruß
    Christa

  14. Brigitte Isolde

    Hallo, liebe Christa,

    für Deine lb. Zeilen erst mals herzlichen Dank. Ich habe auch Deinen Beitrag bezüglich unserer wunderbaren Freundschaft mit Freude und ein paar Tränen gelesen und mich sehr darüber gefreut. Doch glaube mir, mir ergeht es genauso und ich glaube, dass unsere gewachsene Freundschaft für uns beide von gleicher Bedeutung ist. Wir akzeptieren uns, gehen offen mit allen Ecken und Kanten der anderen um, mögen uns, wenn wir uns treffen, vergessen uns nie, auch wenn wir uns aus Zeit und Entfernungsgründen selten sehen. Doch sollten wir uns doch für das nächste Jahr mal ein Wochendende Zeit zusammen gönnen, um uns mal wieder auszutauschen. Da ich zur Zeit ganztags arbeite, komme ich einfach nicht dazu, entspannt am Telefon zu sitzen. Ich bin immer froh, wenn abends um mich herum recht ruhig ist und ich meine noch aufzuarbeitenden Dinge vor Weihnachten erledigen kann.
    Ich bin sehr froh, dass es Dich gibt.
    Liebe Grüße
    Deine
    Brigitte

  15. Christa

    Sag’ mal Nadine, machst du hier Werbung? Nen Link hast du nicht zufällig? *lach*

    Not (Zeitnot) macht erfinderisch – gell? Und dabei stellt man fest, dass es auch gute Frisöre gleich um die Ecke gibt. Bekomm’ ich auch noch ein Bild? Meine LerserInnen würden sich bestimmt freuen.

    Jetzt wo Emilan im Kindergarten ist, beginnt für euch eine neue und spannende Zeit. Viel Freude wünsche ich euch. Wir sehen uns demnächst.

    Liebe Grüße
    Christa

  16. Nadine

    Hallo Christa

    warum in die Ferne schweifen????
    War heute bei dem Frieseur, bei mir um die Ecke. ” CUTWORK”
    War endlcih seit 2 Jahren mal wieder mich verwöhnen lassen. Das tat richtig gut und mit dem Ergebniss bin ich super zufrieden. Bin sonst weiß Gott wohin gefahren, aber warum, wenn doch alles so zentral ist bei mir. Sogar die Augenbrauen werden mit der FAdentechnik gezupft, so ich ich es gerne möchte. Eben alls für der Haustür. Als Mutter hat man eben nie Zeit und es muss alles schnell gehen. Also werde ich künftig immer zum CUTWORK gehen.

    Bis bald Nadine

  17. Ulf Runge

    Liebe Christa,

    ist Dir bewusst, dass wir uns seit dem 22.09.2007 “kennen”?

    Dein Blog ist für mich eine viel zu selten gelesene, aber immer wieder lesenswerte Oase besinnlicher, mutmachender Gedanken.

    Liebe Grüße,
    Ulf

  18. Christa

    Hallo Gabriele,

    vielen Dank für deinen Besuch und das Kompliment, das ich natürlich sehr gerne annehme. Ja hier gibt es viel zu lesen. Ich schreibe ja nun seit gut zwei Jahren. Da kommt allerhand zusammen.

    Liebe Grüße und bis demnächst mal wieder
    Christa

  19. Gabriele Mika

    Hallo Christa,

    wollte dir kurz mitteilen, dass ich trotz später Stunde bei dir reingeschnuppert habe!! Super aufgemacht, da gibts ja allerhand zu lesen…

    Alles Gute, mach weiter so..

    Gabi

  20. Christa

    Hallo Anneliese,

    endlich! Du siehst es ist gar nicht so schwer. Und bald wirst du auch E-mails schreiben können. Das verspreche ich dir. Mein Mann hat eine Engelsgeduld. Nur Mut!

    Liebe Grüße
    Christa Schwemlein

  21. Anneliese

    Hallo Christa,

    ich freue mich, daß ich seit heute weiß, wie ich meine E-mails anschauen kann.
    Irgendwann werde ich auch welche schreiben, da bin ich mir ganz sicher.
    Grüße
    Anneliese

  22. Christa

    Hallo Nadine, das wünsche ich dir und deiner Familie auch.

    Wir telefonieren
    Gruß Christa

  23. Nadine

    Ein frohes, glückliches und vorallem ein gesundes neues Jahr für Dich und Deine Familie

    Nadine

  24. Christa

    Ich bin ein Gewinner ;-)

    Ja Karin, mein Tag begann bereits mit einme Lächeln. Vielen Dank für deinen Besuch auf meinen ver-rueckten Seiten. Ich war auch schon auf deiner Pflanzenseite und bin überglücklich sie entdeckt zu haben. Da ich überhaupt keinen grünen Daumen habe, erhoffe ich mir für die kommende Gartensaison ein paar Tipps und Tricks für unseren riesen Garten.

    Einen guten Rutsch wünscht Christa

  25. Karin Greiner

    Ich entdecke diese Seite, sehe das hübsche Bild, lese die aufmunternden Worte – und freue mich! Über dieses kleine Ding, dass mich heute morgen schon so fröhlich stimmt, genau wie das Gänseblümchen, das seine Blütenspitzen neugierig in den noch jungen Tag reckt. Danke für diese wunderbare Idee, liebe Christa!

    Ein gutes neues Jahr, voller kleiner Freuden
    Karin

    Wer den Tag mit einem Lächeln beginnt, der hat ihn schon gewonnen. (Cicero)

  26. Renate

    Einbrennsuppe – das erinnert mich an die Küche meiner Mama. Das Rezept hätte ich auch gern, liebe Christa.

    Herzlicher Gruß von Renate

  27. Christa

    Hallo Max,

    schön von dir zu lesen. Ich hab`mir schon überlegt einen Beitrag mit dem Titel “Check in” zu schreiben. Habe es aber dann doch sein lassen. Ich hoffe dir geht es gut in der großen weiten Welt.

    Neulich wurde ich von einer sehr guten Bekannten gefragt: “Warum um alles in der Welt betreibst du ein WEB-Log?” Jetzt endlich weiß ich warum und wozu ich diese ver-rueckte Seite betreibe *grins*. Damit mein großer Sohn in den Staaten unser wunderbares Schokobrot bekannt macht – vielleicht werde ich ja noch berühmt, ;-) Übrigens das Schokobrot läßt sich auch auf einem normalen Backblech oder einer ganz normalen Kuchenform zubereiten.

    Aber Max, meinst du das wirklich im ernst mit der Einbrennsuppe? Das wäre mir fast ein wenig peinlich dieses “Armeleuteessen” unter die Menschheit zu bringen.

    Viele liebe Grüße aus dem mittlerweile “tauenden” Schwarzwald sendet dir deine

    Mama

  28. Max Schwemlein

    Hallo Mutti,
    zum Glück gibt es auf deiner Website das Rezept für Schokobrot. Sobald ich ein Backblech mit erhöhtem Rand gefunden habe werde ich diese Leckerei in den USA publik machen.
    Aber könntest du vielleicht auch das Rezept für Einbrennsuppe veröffentlichen? Das wäre auf Grund der aktuellen Wetter und Gesundheitslage sehr nützlich.
    Liebe Grüße,
    Max.

  29. Christa

    Hallo Lena,

    danke für das Kompliment und vor allen Dingen für den Kommentar. Viele Menschen lesen zwar mit, schreiben mir auch eine E-Mail, aber kommentieren, das trauen sich noch die wenigsten.

    Wenn du das nächste Mal schreibst, kannst du deinen Kommentar auch gleich sehen.

    Das Problem sitzt immer vor dem PC – sagt mein Mann ;-) . Ich denke, er wird dir helfen können. Bis jetzt hat er noch alles zum Laufen gebracht.

    Liebe Grüße
    Christa

  30. Lena

    Hallo!!!

    Habe gerade deinem Mann geschrieben, weil ich mal wieder fast verzweifle an meinem Pc. Der macht einfach nicht was ich will :-)
    Schöne Seite, die ich hier entdeckt habe!!!

    Wollte mal liebe Grüße dalassen!

    Lena Geier

  31. Christa

    Danke Marianne, für die Rückmeldung und das Kompliment.

    Grüße
    Christa Schwemlein

  32. Marianne M.

    Liebe Frau Schwemlein,
    Ich nutze Ihre “Mit Mach” – Seite, um Ihnen ein ganz dickes Lob auszusprechen. Seit fast einer Stunde lese ich auf Ihren verrückten Seiten, folge den Verlinkungen und es wird mir nicht langweilig. Ich bin Jahrgang 54 und habe ähnliche Gedanken wie Sie, was das Leben und das älter werden betrifft.
    Dies ist übrigens mein erster Kommentar, den ich im Netz hinterlasse. Bisher habe ich das Internet nur zu Informationszwecken, genutzt. -
    Ich grüße Sie ganz herzlich und komme bestimmt wieder.
    Marianne M.

  33. Christa

    Hallo Uschi,

    ich freu’ mich, dass du so schnell auf meine Seite gefunden hast und, obwohl du bis jetzt noch nicht so viel Netzerfahrung hast, mir sogar einen Kommentar schreibst. Du wirst sehen, das Netz macht dir bald ganz viel Spaß – es gibt so viel zu entdecken.

    Sei aber vorsichtig und vor allen Dingen, solltest du in Foren eintreten, sei nicht zu gesprächig. Verwende einen “Nickname” – niemals deinen richtigen Namen. Warum? Denk’ mal an Rumpelstilzchen oder an Harry Potter. Wenn du jemandem deinen Namen preisgibst, gibst du ihm auch ein Stück Macht über dich. Also mach nicht den gleichen Fehler wie ich.

    Ja, die Geburtstagsfeier fand ich auch sehr schön und kurzweilig. Ist schon komisch, dass man im Alter wieder auf seine “alten” Freunde zurückkommt. Ich finde es schön, dass der Kontakt nie abgebrochen ist und wir uns auch heute noch viel zu sagen haben – nicht nur von “alten Zeiten” reden.

    Witzig fand ich, dass ich kurz nachdem man mir hier auf ver-rueckt.net TaiChi mit Hildegard empfohlen hatte, ich diese auf dem Fest persönlich kennengelernt habe. Die Welt ist doch ein Dorf. *lach*

    Liebe Uschi wir bleiben in Kontakt. Jetzt wo du auch einen Computer und Internet hast sowieso.

    Liebe Grüße
    Christa

  34. Uschi

    Hallo liebe Christa,

    es ist ganz toll auf deiner Seite zu lesen.
    Dein Einkauf beim Italiener, da läuft einem ja das Wasser im Munde zusammen. Oder das Gedicht von deinem Walter, da
    ist dann doch das Wasser in den Augen zuständig. Ich werde mal öfters auf deiner Seite blättern, es gibt ja eine Menge Stoff. Toll!
    Die Geburtstagsfeier hat mir auch sehr gut gefallen, es war einfach schön euch zu sehen.

    Liebe Grüße Uschi

  35. Christa

    Hallo Nadine,

    ich hab’ sie hier schon sehr vermisst.

    Ganz so gut geht es mir im Moment nicht. Bin gesundheitlich etwas angeschlagen.

    Jetzt wo sie mir von Ihrem Parkbesuch schreiben, fällt mir ein Besuch mit Felix, der diesen Monat 20 wird, wieder ein. Genau wie Sie, verbrachte ich damals einen unvergesslich schönen Tag mit meinem Sohn im Luisenpark – nur er und ich.

    Es war und ist heute immer noch ein Gefühl für das es weder Worte noch Bilder gibt, diesen Tag zu beschreiben.

    Hätte es damals schon “FREU-DICH” Seiten gegen, ich glaube, ich hätte es auch der ganzen Welt mitteilen müssen.

    Was ich Ihnen damit sagen will, ich kann so gut mit Ihnen fühlen und weine dieser Zeit fast ein wenig nach.

    Liebe Grüße und weiterhin viel Freude mit Ihrem Kleinen.

    Christa Schwemlein

  36. Nadine

    Hallöchen Frau SChwemlein

    hoffe Ihnen geht es gut.
    Ich muss einfach mal de ganzen WWW mitteilen, dass ein Kind so glücklich machen kann. Wir waren heute im Park und ich habe so viel Spaß mit meinem kleinen gehabt. So viel Glück habe ich selten erfahren. Ich bin so happy. Nur eines habe ich noch nicht verstanden. Wo ist den in meinem ERZIEHUNGSURLAUB der Urlaub geblieben????? Wissen Sie das ??? LOL GRINS

    Ich habe zu diesem Thema so viel lusitge Stories, dass ich bls ein Buch darüber schreibe. Im Sandkasten verfassen die andren Muttis und ich immer kleine Themen und lachen so viel dabei. So ich muss weiter arbeiten

    Liebe Grüße

    Nadine

  37. Christa

    Hallo Petra,

    jetzt ging’s mir ähnlich wie bei Angelika, wusste nicht wohin mit dir. Walter konnte dann das Rätsel lösen und hat mir, wenn auch spät, deine Grüße übermittelt.
    Auch wenn ich mich mittlerweile viel im Netz bewege, hätte ich dich doch lieber persönlich begrüßt ;-) Seit unserem E-Mail Kontakt vor ein paar Jahren, habe ich ja nichts mehr von dir gehört.

    Vielen Dank auch für das Kompliment zu meiner Seite. Die Komplimente häufen sich in letzter Zeit – das ist mir schon fast peinlich.

    Mit deiner neuen Tätigkeit als Admin wünsche ich dir weiterhin viel Freude und viel psychologisches Gespür für diese Arbeit.

    Christa

  38. Petra

    Hallo Christa :-)
    Jaaaaa, (nach dem kurzen aber netten Gespräch heute nach der Kirche….) “Mrs.Google” machts auch bei mir möglich, ich hab deinen Blog gefunden: schwer wars wirklich nicht ;-)
    Gratuliere zu der schönen Seite hier!! Da steckt viel Zeit und “Herzblut” drin – ich sehs an der Arbeit die ich in einem Forum habe, seit ich dort ADMIN bin.
    Viele Grüße, Petra
    P.S. Hab dich ja heut morgen gesehen und versteh jetzt gar nicht >>>> für was brauchst du WW?????? :-)
    Tschüssss

  39. Christa

    Hallo Angelika,

    das ist ja echt eine Überraschung. Im ersten Moment wusste ich gar nicht, wohin ich dich stecken soll und als ich meinen Namem auch noch falsch geschrieben sah, bin ich richtig zusammengezuckt. Ich habe aus dem Schwennlein mal ein Schwemlein gemacht.

    Wie ich lese geht es dir gut – schön. Hoffentlich deinen beiden Schwestern auch – grüß sie schön von mir.

    Danke auch für das Kompliment. Es freut mich sehr, wenn dir meine Seite gefällt. Sie ist für mich etwas ganz Besonderes – fast wie ein Baby.

    Ich sehe du bist auch im Netz vertreten. Dann werde ich doch gleich mal googeln.

    Liebe Grüße aus Sandhofen
    Christa

  40. Christa

    Hallo Gustavo,

    you know, that I’m not able to speek spanish. Therfore I will say: “thank you” for your words in english.

    Christa

  41. Angelika Gottschling-Meier

    Hallo!
    Für mich, die ich seit 4 Jahren nicht mehr in Sandhofen wohne eine echte Überraschung: auf der Googlesuche nach einer mannheimer Sängerin namens Madeleine (und das auch noch für einen Nachbarn!) finde ich Christa Schwemlein – da könnte ich fast Heimweh nach St. Bartholomäe bekommen.
    Aber nur fast – mir geht es in Neustadt-Hambach auch sehr gut.
    Doch ich wollte ich gehen, ohne ein großes Kompliment los zu werden: echt tolle Homepage und sehr, sehr gemütlich.
    Viele Grüße aus der Mittagspause im Internetcafe
    Angelika Gottschling-Meier

  42. gustavo torres mayorga

    muchas felicidades y mucha suerte en todo lo que tu haces
    que nuestro senor jesucristo siga derramando sus bendiciones para ti y toda tu digna familia
    tu amigo gustavo

  43. Georg Helmut

    Ich freue mich mal wieder einen lebensbejahenden Post in einem Blog gefunden zu haben.

  44. Christa

    Liebe Erika,

    du kannst dir jetzt bestimmt nicht vorstellen, wie sehr ich mich freue von dir zu hören – noch dazu auf meiner Homepage. Du bist eine der wenigen meiner realen Bekannten, die sich ein Herz fassen und die Kommentarfunktion bedienen.

    Schön, dass dir meine Seite gefällt. Ich bekomme das oft gesagt und das freut mich wirklich sehr. Das ist jetzt, nachdem die Kinder soweit aus dem Schneider sind, mein neues Hobby geworden. Außerdem entwickelt ver-rueckt.net sich immer mehr zum BonBon für Walter’s Kunden. Das zu verfolgen ist unheimlich spannend und interessant.

    Wann wir uns wieder sehen? Je schneller um so besser. Wir haben seit etwa drei Jahren auch einen schönen Garten – einer zum drinsitzen und zum versacken.

    Also bis bald, wir freuen uns riesig!

    Liebe Grüße
    Christa

  45. Erika Knauer

    Hallo liebe Christa,

    ich bin oft auf Deiner Homepage und lese nach. Ich finde es Super. Wann sehen wir uns mal wieder?

    Viele Grüße Werner und Erika

  46. Renate

    Also ich habe mich heute darüber gefreut, dass meine Frisörin mich versteht und mir eine neue Frisur gezaubert hat, weil ich mit der alten so meine Schwierigkeiten hatte. Sie hat da geschnibbelt und dort geschnibbelt, zum Schluss hat sie meine naturwelligen Haare von Kand “geknubbelt”, und ich kann jetzt wieder mit Freude in den Spiegel schauen.
    Ansonten freue ich mich jeden Tag – mehrmals – über meine geliebten Leisetreter, die viel Freude in mein Leben bringen.
    Herzlicher Gruß an einem Regentag – von Renate

  47. Christa

    *lach* das ist vielleicht eine Überraschung, mit der ich eigentlich nicht wirklich gerechnet habe. Umso mehr freue ich mich natürlich. Gleichzeitige bedanke ich mich für die Bestätigung, dass ich sooo alt noch nicht bin. ;-) Was es damit auf sich hat, lesen Sie am besten hier:

    http://ver-rueckt.net/?p=671

    Ich würde mich freuen, Sie in den Rheinterrassen als Gast begrüßen zu dürfen. Bis dahin

    Christa Schwemlein

  48. Günther H.

    Hallo Frau Schwemlein, es war wirklich nicht schwierig eine “verrückte” Christa im Internet zu finden. Obwohl ich sehr spät nach Hause kam habe ich noch gegooglet und Sie auch sofort gefunden.

    Ich “freue mich” sie gestern Abend kennengelernt zu haben und bedanke mich für das unterhaltsame Gespräch. Bevor ich Ludwigshafen wieder verlasse komme ich auf jeden Fall in den Rheinerrassen vorbei.

    Liebe Grüße
    Günther

  49. Christa

    Hallo Nadine,

    da bin ich jetzt ehrlich überfragt. Vielleicht im Luisenpark? Meine Kinder sind ja schon aus dem Alter raus.

    Wir haben, als die Kinder klein waren, das Ostereiersuchen immer mit Freunden selbst organisiert. Ostermontag war immer eine längere Wanderung angesagt. Damit es unseren Kleinen nicht zu langweilig wurde hatten wir den Osterhasen dabei ;-) Ja, das war immer lustig.

    Liebe Grüße
    Christa Schwemlein

  50. Nadine

    Hallöchen Frau Schwemlein

    wissen Sie vielleicht, wo an Ostern Ostereiersuchen für Kinder stattfindet? Ich google mich zu tode und finde nichts.

    Liebe Grüße

    Nadine

  51. Christa

    Danke Helga,

    auch mir ist diese Woche wieder sehr präsent. Manches ist so nahe, als wäre es erst gestern gewesen. Ich selbst habe in diesem Jahr 10 Tage gefastet, die mir sehr gut taten.

    Nachdem ich so viele liebe Zuschriftgen bekam, habe ich richtig Lust bekommen mal wieder eine Gruppe ins Leben zu rufen. Mal sehen – vielleicht in der Adventszeit.

    Ihnen liebe Grüße und sollten wir uns nicht mehr schreiben, wünsche ich Ihnen schon jetzt frohe Osterfeiertage.

    Ihre
    Christa Schwemlein

  52. Helga

    Liebe Frau Schwemlein,

    Sie haben mir unsere Fastenwoche sehr lebendig in Erinnerung gebracht. Dafür möchte ich Ihnen heute danken. Gestern saß ich wieder über unseren Unterlagen und Sie werden es nicht glauben, ich legte mir die CD auf und malte an meinem Mandala weiter und es hat mir im Gegensatz zu damals in der Gruppe sehr viel Ruhe gebracht. Beim Zusammenräumen viel mir auch das Gebet in die Hände, welches Sie uns an einem Abend mit nach Hause gaben.

    Nichts soll dich ängstigen, nichts dich erschrecken.
    Alles vergeht –
    Gott, er bleibt derselbe.
    Wer nichts besitzt,
    dem kann nichts fehlen,
    Gott allein genügt.

    Teresa von Avila

    Ich lese gern bei Ihnen und freue mich auf jeden neuen Eintrag.

    Ihre Helga W.

  53. Nadine

    Super Super

    wir schaffen das.

    Nadine

  54. Christa

    Hallo Nadine,

    meines auch! *FREU*

    1,3 minus und ich habe einige “alte” Gesichter aus früheren Jahren getroffen – und, was bei den WW so etwas wie eine “Exotin” ist, ein Dauermitglied, genau wie ich.

    Also…, demnächst wird das ernst hier mit der “Abnehmecke” .

    Liebe Grüße und eine “schlanke Woche” wünscht Ihnen
    Ihre
    Christa Schwemlein

  55. Nadine

    Mein heutiges Freu geht an die Waage.
    War heute morgen bei den WW wiegen und habe 300 gramm abgenommen. Obwohl ich eine salobe Woche hatte.

    Drücke Ihnen die Daumen für heute Abend.

    Sorry wegem den Kochbuch. Habe ein schlechtes Gewissen.

    Nadine

  56. Christa

    Ich freue mich mit Ihnen. 2,2 Kilo in der ersten Woche, das spornt ganz schön an. Toll finde ich das.
    Sollte mein Ergebnis ähnlich sein, überlege ich mir das mit der “virtuellen” Abnehmecke noch einmal ;-)

    Wir reden noch drüber.

    Liebe Grüße und weiter so. Ich fühle es: 2008 wird das schlanke Jahr. ;-)

    Ihre Christa Schwemlein

  57. Nadine

    Hallo Frau Schwemlein,

    Ich springe und hüpfe wie eine Feder heute. Mein heuitges Freu… Habe 2,2 kg abgenommen. Sie wissen ja bei unseren Freunden den WW.

    Drücke die Daumen bis bald

    Nadine

  58. Christa

    Hallo André,

    danke für die Mail und die Literatur, die ich mir, wenn es die Zeit erlaubt, sicher zu Gemüte führen werden.

    Im letzten Jahr habe ich mich sehr viel mit den Themen

    Wer bin ich? – Woher komme ich? – Wohin gehe ich? – Warum bin ich?

    beschäftigt.

    Dank Robert Basic, kam ich zumindest mal meiner “Netzidentität” auf die Spur. ;-)

    ANGST und MACHT, GELD und GIER,

    auch das waren für mich in 2007 zentrale Themen, mit denen ich mich ausreichend beschäftigt und mir meine eigene WAHRHEIT zurecht gelegt habe, die mich letztendlich in die FREIHEIT führte.

    Allerdings wäre mir die elegante Variante, die des offenen Mantels, wie im Skript von “Rudi Berner” zu lesen, lieber gewesen. Der nasse Lappen um die Ohren, tat sehr weh.

    Wie gesagt, wenn ich Zeit finde, befasse ich mich sehr gerne ausführlich mit den beiden Skripten und werde mich bei Gelegenheit, hier auf diesem Blog, wieder zu Wort melden.

    Danke übrigens auch für das Kompliment. :-)

    Obwohl mein Blog jetzt schon ein Jahr alt ist, bin ich in ihn noch genauso verliebt wie am ersten Tag. Allerdings spricht dies auch für die Designerin, die es trotz ihrer jungen Jahre und der wenigen Beweggründe prima verstand Inhalt und Design in Einklang zu bringen.

    Lieben Gruß und vielen Dank auch für das Verständnis, dass ich deinen ersten Kommentar nicht freischalten konnte.

    Christa

  59. André Helten

    Hallo liebe Christa.

    Ich habe Deine email erst jetzt gelesen und habe Dir etwas mehr via mail geschrieben inkl. der Literatur die ich Dir hinterlassen wollte.

    Ein sehr schöner Blog ist das geworden !!! !!!

  60. Christa

    Hej Max,

    tack för ditt “post”. Du talar svenska? Boah…
    Jag är sjuk, har feber och ont i halsen

    Vi ses pa fredag!
    Hälsningar – Mama :-)

    P.S. Papa hälsar till Dig!

  61. Max

    Gott Nytt År och många vänliga hälsningar från Göteborg i Sverige önskar dig
    Tobi, Friedrich, Stefan, Stefan och Max.

  62. Christa

    Liebe Nadine,

    das Gleiche wünsche ich Ihnen auch. Viele Grüße auch an Ihre Familie.

    Ihre
    Christa Schwemlein

  63. Nadine und Familie

    Hallo Frau Schwemlein

    wünsche Ihnen und Ihrer Familie einen Guten Rutsch ins neue Jahr.

    Melde mich die Tage persönlich

    Nadine

  64. Renate

    Jeder Tag fängt für mich gut an und zaubert ein Lächeln in mein Gesicht: meine Katzen, die auf dem Bett herum lungern und darauf warten, dass ich endlich aufstehe und ihnen das Frühstück serviere. Sobald ich die Augen aufschlage, bekomme ich ein Schnurren und einen Nasenstüber geschenkt. Das ist jeden Tag aufs Neue Grund zur Freude – und das mehrmals – nicht nur beim Aufwachen…
    Lieber Gruß von Renate

  65. Christa

    Doch JAC, das ist Realität, wenn auch nur “virtuelle” und genau wie im “realen” Leben mit allen Höhen und Tiefen.
    Gruß
    Christa

    Schön mal wieder von dir zu lesen. Solltest du wieder regelmäßig bloggen, im gleichen Stil wie vor deiner Pause, sag Bescheid, dann würde ich dich gerne mit meinen anderen “Zeiträubern” bekannt machen, d.h. wieder in meine Blogrolle aufnehmen

  66. JAC

    Mensch, Christa, wie kann ein Mensch wie Du bloß ans Aufhören mit dem Bloggen denken (wie ich auch mal), wenn ich solche Zeilen lese … soviel Freude, Austausch, Veränderung, Neuorientierung, Weiterentwicklung, Streit, Anderssein, Akzeptanz, Respekt, Loslassen, Traurigkeit und mehr …. . Das gibts doch alles gar nicht in der Realität, oder? ;-)

  67. Ulrike

    Ha, Christa – da hab ich doch was für mich Neues grad entdeckt auf Deiner schönen Seite! ;-)

    ICH FREU MICH dass ich MIR grad treu bin … und es mir seitdem sehr viel besser geht, auch wenn “der neue Weg” mit etwas Herzschmerz verbunden ist …

    Und ich freu mich über unseren Austausch … der wächst und gedeiht und üppige Früchte trägt :-)

    Lieben Gruß, Ulli

  68. Bastian

    Ich freue mich über dieses Gedicht:

    Das Zeitalter der Kinder

    Weißt du was ich meine. Wenn du nur Mitleid kennst oder Haß?
    –Kennst du das weißt du was ich meine–
    Geworfen in eine Welt voller Grau und Wut, und du so klein, so dankbar.
    –Kennst du das, weißt du was ich meine–
    Die Angst des Verlustes tief vergraben in der Seele umhüllt von den Sorgen des Altags.
    –Kennst du das weißt du was ich meine,
    wenn deine tiefste Stimme sagt, dass da was nicht stimmt?
    –Kennst du das weißt du was ich meine?
    Was wird sein, wenn? Was wirst du dann?
    Ich liebte einst eine Welt und war ihr so nah, Ich liebte Alles und jeden.
    Und jetzt wird’s mir ja, so klar. Ich bin gefragt. Ich muss geben.

  69. Christa

    Danke für ihre Treue!

    :-) Christa Schwemlein

  70. Nadine

    Nein, aber mir fehlt oft die Zeit. Lesen tue ich jeden Tag

    Nadine

  71. Christa

    Danke Nadine. Sie bringen mich aber in Verlegenheit. Ich freue mich aber sehr, dass Sie sich mal wieder zu Wort melden. Ich dachte schon Ewald und ich hätten sie verdrängt. ;-) Lieben Gruß

  72. Nadine

    Heute endlich mein DANKES-FREU an Sie, Frau Schwemlein

    Persönlich hatte ich ja bereits die Gelegenheit, mich bei Ihnen zu bedanken.Die vielen Dinge, die Sie mir in unserer gemeinsamen Zusammenarbeit im Autohaus gelernt haben, und auch für die Ratschläge VOR und während meiner Schwangerschaft. Sie hatten und haben immer noch, für jede Lebenslage oder Problem, das richtige Wort.

    Hier an meiner Stelle eine SUPER GROSSES DANKESCHÖN

    Liebe Grüße

    Nadine

  73. Nadine

    Hallöchen,

    Endlich lese ich mal wieder etwas von Ihnen. Dacht schon, Sie haben sich auf Sylt niedergelassen.

    Bis bald Nadine

  74. Ulf Runge

    Liebe Christa,
    schön, wenn es gefallen hat.
    Schön, wenn es hoffentlich noch weiterhin gefallen findet.
    Mannem? Das ist nicht weit weg von der Bergstraße ;-)
    Bis hoffentlich bald wieder und noch eine schöne Zeit auf Sylt,
    LG, Ulf Runge

  75. Christa

    Hallo Herr Runge,

    ja ihr Beitrag hat mir sehr gut gefallen. Manchmal ist es hilfreich und gut, so ein “Blinklicht” zu haben. Ich denke, wenn ich wieder in Mannheim bin, werde auch ich öfter auf ihrer Seite zu Besuch sein.

    Gruß aus Sylt
    Christa Schwemlein

  76. Christa

    Hallo Gisi :-)

    was ein Überraschung. Eigentlich wollte ich ja gar nicht schreiben. Aber ich bin, so glaube ich internetsüchtig. *grins* Wir sind gerade auf Westerland und zufällig an einem Internetcafe vorbeigekommen. Ich verbrasse Walters letzte Minuten und schicke dir einen ganz lieben Gruß und wünsche dir viel Erfolg auf eurer Messe.

    Lieben Gruß
    Deine Christa, auf dass es die ganze Welt mitbekommt, was wir so alles treiben *LOL*

  77. gisela

    Hi Christa
    Habe endlich nach einem “halben Jahrhundert” mal wieder den Weg an den PC gefunden und in deiner Seite geschmöckert. Das gedicht von Walter für dich ist ja Klasse. Angespornt von eurer idee euch in sandhoven als gewerbe zu präsentieren, mache ich dies erstmalig am 30. september auch in Kall bei der Gewerbeschau. Freu, freu! Bin noch nicht ganz sicher, was da auf mich zukommt. Ich habe vor kurzem nämlich ganz billig massenweise rv, gummi,knöpfe stoff usw. gekauft, so dass ich etwas zum anbieten habe.Ich hoffe, dass das wetter mitspielt. Erwartet werden ca. 10000 besucher. Danach werde ich dann auch endlich alle bilder zusammenhaben, die ich dir dan maile. eine weitere freude-trauer-nachricht ist, dass unser großer zum 1.10. nach aachen zieht. Freudedarüber, dass wir seine Launen nicht mehr ertragen müssen. Trauer darüber, weil er wie in allem der erste und vorreiter dieser geschichten ist.
    Ganz liebe grüße deine gisi

  78. Ulf Runge

    Liebe Christa,

    ich bin heute auf Ihren (Deinen?) Blog aufmerksam geworden über Ulrikes Glückshaus. Ich glaube, mein heutiger Beitrag http://ulfrunge.wordpress.com/2007/09/23/leben-86-sonntag-230907/ könnte Ihnen gefallen.

    Ich werde jetzt öfter mal vorbeischauen hier.

    Liebe Grüße,
    Ulf

  79. Nadine

    Freu für Heute:

    Es haben sich zwei weitere Mütter mit Ihren Sohnen für die Krabbelgruppe gemeldet. Freu Freu

    Die ursprüngliche Krabbelgruppe aus Feudenheim besteht noch, aber ich kann aus Zeit gründen dort nicht mehr hin, da ich nicht jeden Freitag ein Auto habe. Ist Schade, war eine nette Truppe.

    Suche aber gerne noch Leute, die Lust haben, dass man sich mit unseren kleinen trifft.

    http://ver-rueckt.net/?p=353#comment-749

  80. Christa

    Tausend Dank und bis demnächst.
    Lieben Gruß :-)

  81. Max

    Hallo Mutti,
    ja, ich mach auch mit. Nicht nur hier, sondern auch wie von dir gewünscht in deiner Speisekammer. Lediglich die Hirse war befallen.
    Liebe Grüße, Max.

  82. Brigitte

    Hey Ihr Beiden Lieben,
    hab grad mal gschwind geschmökert und das nette gedicht von Walter gefunden. Prima!
    Da entdeckt man solche Seiten an lieben Menschen, die man noch gar nicht kennt, auch wenn man sich só lange kennt. Oder doch nicht.
    ALles Gute aus dem Jagsttal
    Eure Brigitte (Die übrigens noch auf die Antwort auf die mail nach dem letzten Treff in Schw. wartet.

  83. Christa

    *lach* Was eine Überraschung… Danke für die Zeilen, du hast es nicht verlernt.

    Darf ich dich auf etwas aufmerksam machen? Deine Homepage benötigt ein Update. Die Kundenliste müsste dringend “upgedated” werden. ;-)

    Oh Gott, so weit ist es mit uns gekommen. Statt “face to face” kommunizieren wir per “PC to PC”. So ist das halt mit alten Ehepaaren. ;-)

    Gruß bis nachher
    Christa :-)

  84. Walter

    Liebes Engelchen,

    schon viele Jahre ist es her,
    dass ein Gedicht ich machte,
    drum schreibe ich heut’ wieder eins
    zur Übung. Und ich dachte

    um Dich von Deinem Tagesstress
    ein wenig abzulenken,
    werd ich Dir, so als kleines „Freu“
    diese paar Zeilen schenken.

    Zur Zeit bist Du enorm aktiv,
    bildest Dich ständig weiter.
    Dogmatik, altes Testament,
    auch’s „Neue“ macht dich heiter.

    Studierst Theologie und lernst
    die „heilge Schrift“ zu lesen.
    Das ist schon viel, ist jedoch nicht
    das Einzige gewesen.

    Im Internet bist Du zu Haus,
    entdeckst merkwürdge Sachen,
    und weißt oft nicht ist das denn nun
    zum Heulen oder Lachen.

    Weil der gesunde Geist nur im
    Gesunden Körper wohnt,
    bewegst Du Dich, fährst Rad und zwar
    zur Arbeit, dass sich’s lohnt.

    Letztendlich sorgst Du außerdem
    für eine Perspektive
    für die zwei Männer, die Du hast,
    auf dass ja keiner schliefe.

    Und außerdem musst im Geschäft
    den Chef Du voll vertreten.
    Da bleibt kaum Zeit zum Bügeln und
    Im Garten Unkraut jäten.

    Jedoch am Horizont rückt schon
    der nächste Urlaub näher.
    Und nächstes Jahr, da gehen wir
    schon ein paar Wochen eher.

    Jetzt mach ich Schluß, sonst wird das nichts
    mit unserm Mittagessen.
    Vor lauter Dichten hätt ich fast
    die Hausarbeit vergessen.

    Dein Walter

  85. Christa

    Jetzt kamen Sie mir zuvor. Ich hatte noch gar keine Zeit mich schriftlich zu freuen. ;-)

    Also an alle, die es interessiert:

    Ich freue mich über eine Flasche Geldermann Rosé, die mir heute als Gutschein per Mail ins Haus geflattert kam. :-)

    Ich freue mich, dass ich meine Freude gleich heute morgen mit Nadine telefonisch teilen konnte. :-)

    Und wenn ich schon dabei bin, so freue ich mich ganz besonders, dass ich mittlerweile in der Lage bin einen Mailanhang ohne fremde Hilfe zu öffnen. ;-)

    Allen, die hier noch lesen wünsche ich ein wunderschönes Wochenende.

    Christa Schwemlein

  86. Nadine

    Mein heutiges Freu an geht Sie. Ich freue mich rießig mit Ihnen.

    Ein schönes Wochenende Ihnen und Ihrer Familie

    Nadine Fauth

  87. Christa

    Da freue ich mich doch glatt mit, zumal ich ja weiß, was Sie so sehr drückte. Sie haben ihre Arbeit gut gemacht, das sollten Sie auch glauben. Ich wäre nicht gegangen, wäre ich nicht überzeugt davon gewesen, dass Sie mein “Werk” gut weiterführen. ;-)
    Die Löhne behalte ich allerdings weiterhin. Schon alleine deswegen, um mit Ihnen und Emilian in Verbindung zu bleiben. ;-)

    Liebe Grüße an Sie, Ihren Mann und Emilian
    Christa Schwemlein

  88. Nadine

    Hallöchen

    mein heutiges Freu:

    habe endlich etwas schweres zu Ende gebracht und werde es nächste Woche endgültig aus dem Haus schaffen. Puhh… das war echt eine harte Nuss. Bin solz, dass ich einen so langen Atem hatte. Auch hier haben Sie, Liebe Frau Schwemlein, dazu beigetragen. Vielen Dank und tausend virtuelle Küsse an Sie.
    Ich habe viel von Ihnen gelernt und ich denke, ich werde auch noch viel von Ihnen lernen.

    Einen schönen Sonntag an Sie und Ihre Familie und an Ihre Leser

    Nadine Fauth

  89. Christa

    Hallo Brigitte,
    das find’ ich jetzt witzig. Ja ich erinnere mich an dieses Fest vor 24 Jahren, aber nicht an Johanna. Internet macht’s möglich – klasse! Ich liebe Besuch aus Übersee *grins*.

    Has du eigentlich deine Mail über “grillende Männer” auf meiner Seite gelesen? Im Moment läuft diese Story andauernd im Radio.

    Ganz liebe Grüße
    Deine Christa

  90. Brigitte

    Hallo Christa,

    hab mal wieder auf Deinen Seiten geschmöckert. Der Kommentar von Johanna aus USA wurde durch mich zustande gebracht. Johanna ist eine liebe Freundin von mir aus Uraltzeiten (positiv). Sie lebt jetzt in USA und wir haben eine sehr lockere mailfreundschaft aufleben lassen. An meinem 30.Geburtstag haben wir bei ihr in Hockenheim gefeiert, Wart ihr da nicht dabei? Du müsstest sie auch kennen. Na ja, so hast Du also Besuch aus USA bekommen.
    Tschau, alles Liebe
    Deine Brigitte

  91. Walter Schwemlein

    Vielen Dank!
    Walter Schwemlein

  92. Nadine

    Herlichen Glückwunsch an Ihren lieben Mann

    Wir wünschen eine schönen Abend

    Michael & Nadine

  93. Christa

    Danke :-)
    Schönes Wochenende für dich und deine Frau
    Christa

  94. wolfgang

    Hallo Christa,

    wenn ich Deine Seite lese, dann stelle ich fest:

    Das ist Christa, wie sie leibt und lebt.

    Mach weiter!!

    Liebe Grüße

    Wolfgang

  95. Christa

    Was eine Überraschung! Mein erster Besuch aus Übersee. Das Internet überwindet Grenzen! :-) Ich freue mich sehr.
    Johanna, ich habe mal den Link zu deiner WEB-Site repariert, damit meine Leser auch sehen können, was du machst.

    Liebe Grüße aus Germany
    Christa

  96. Johanna

    … naja, sorry, habe das Wort ‘schoen’ dreimal benutzt … NICHT schoen.

  97. Johanna

    Aber Hallo,
    hier spricht die Stimme aus dem Amiland!
    Da bin ich doch auf diese schoene Seite geleitet worden
    und habe BSM’s Aquarell bewundert! SEHR schoen, Brigitte!
    Und ‘ne sehr schoene, freundliche und froehliche Website, Christa (unbekannter weise).
    Beste Gruesse aus USA
    Johanna

  98. Christa

    *lächel* Ich freue mich so sehr mit Ihnen, das können Sie sich gar nicht vorstellen. Noch mehr freue ich mich jedoch, Sie auf diesem Weg habe begleiten zu dürfen.

    Sie wissen, “loslassen” ist für mich ein Reizwort. Es gibt allerdings Situationen im Leben, da ist es angebracht loszulassen, auch wenn andere Menschen es anders sehen.

    Leben findet “Hier und Jetzt” statt, mit Menschen, die einem auf diesem Weg begleiten und helfen nach Alternativen für ein gelingendes Leben zu suchen.

    Wenn ich heute ihr kleines Wunder auf dem Arm habe, er mich anstrahlt, mit seinen Patschfingerchen mit meiner Perlenkette spielt und versucht mir die Brille von der Nase zu ziehen, da kann ich nur sagen: “Ja, das war es Wert!”

    Ich versichere Ihnen noch einmal, es muss Ihnen nicht Leid tun, mich auf diese Plattform geschleppt zu haben. Und demnächst, so denke ich, wird es Zeit, dass ich Ihnen das ‘DU’ anbiete. Bei der Taufe ergab sich leider die Gelegenheit nicht.

    Vielleicht sollten Sie mal darüber nachdenken, eine eigene Website zu eröffnen. Bestimmt wären Sie mit Ihren Erfahrungen für so manchen verzweifelnden Menschen eine große Hilfe. Und wenn es nur ein einziger ist, dann hat sich dieser Einsatz schon gelohnt.

    Hierzu gibt es übrigens eine sehr schöne Geschichte im Netz. Sie nennt sich der “Sternenwerfer”.

    Ganz liebe Grüße
    Ihre
    Christa Schwemlein

  99. Nadine

    Mein heutiges Freu:

    Ich koche für meinen Kleinen richtig kleine Menüs und er mag sie gerne. Er haut richtig rein. Jetzt kocht schon meine Hühnersuppe. Denn morgen gibt es Hähnchen, Kartoffel mit Trauben.

    Freu

  100. Nadine Fauth

    Hallöchen Mama

    endlich hast Du die Zeit gefunden, hier zu schreiben. Das freut mich sehr. Und dann so ein schönes Gedicht für unseren Mücki. Vielen Dank

    Nadine

  101. Rebecca ( Nadins Mama )

    Hallo Frau Schwemlein,
    Ich freue mich sehr das mein Enkel Emilian am Sonntag getauft wird.
    Ein kleines Gedicht fur Emilian

    Schutzengel
    Egal ob arm ob reich,
    Engel fragen nicht danach,
    sie passen auf dich auf,
    und begleiten durch jeden Tag.

    Egal ob groß ob klein,
    sie lassen dich niemals allein.

    Ein Schutzengel hält,
    dich jeden Tag an seiner Hand,
    und zweifelst du auch mal an,
    deinem Verstand baut er dich,
    wieder auf und holt dich,
    aus jeder Krise wieder raus.
    Von Oma

  102. Christa

    Richtig, das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht. :-)
    Diese Seite ist eine “Mit-Mach-Seite” und zugleich auch eine “Freu-Dich-Seite”.

    So freue ich mich, dass meine Seite so gut anläuft und schon einige “mit-machen”. :-) :-)

    Christa

  103. Brigitte Isolde

    Hey, liebe Christa Schwemlein,

    Einfach zum Nachdenken:
    Der Pessimist sieht Schwierigkeiten bei jeder Gelegenheit.
    Der Optimist erkennt die Gelegenheit bei jeder Schwierigkeit!
    (L.Jacks)

    Schön. dass es in unseren Kreisen so viele Optimisten gibt.
    Herzlichst
    Brigitte Isolde

  104. Christa

    Hallo, schön von Ihnen zu lesen. Ich glaube ich muß mich mal so langsam um ein Forum kümmern. ;-) Ich hoffe es geht Ihnen und Ihrer kleinen Familie gut.
    Wir sind auch wieder wohlbehalten zurück. Uns hat es so gut gefallen, dass mein Mann und ich bald wieder fahren…
    Lieben Gruß auch an Ihren Mann und Ihre Tante
    Christa Schwemlein

  105. Nadine

    Guten Morgen

    viele Grüsse aus der Schweiz senden wir Ihnen.
    Und einen schönen Tag an alle Leser

    Nadine

  106. Christa

    Hallo Angela,
    es tut mir sehr Leid, dass ich Ihnen erst heute antworte. Sie haben diesmal eine andere e-mail Adresse angegeben oder sich vertippt. Diese kannte mein PC nicht und so ist Ihr Kommentar zunächst bei den “Spams” gelandet.

    Ich selbst bin mit dem Programm noch nicht sehr vertraut und diese Spams entdecke ich dann meist mehr oder weniger zufällig. Da mir das allerdings schon ein paar mal passiert ist, werde ich künftig besser darauf achten.
    Schwarz oder Weiß. Leider(?) gehöre auch ich zu der Sorte Menschen, die vergessen, dass es zwischen Schwarz und Weiß auch noch “Grautöne” gibt.
    Früher hat mich das oft gestört. Heute sehe ich das allerdings anders. Ich denke, genau diese Gegensätze sind es, die unser Leben spannend machen, vergleichbar mit dem “Salz” in der Suppe.

    Christa :-)

    P.S. Vorsicht: Ich bin keine “Heilige”, auch wenn Sie bislang nur Gutes gehört haben. ;-) Ich bin mir sicher, dass es Leser gibt, die das bestätigen könnnen. 8O

  107. Angela

    Hallo,

    ich habe Ihr Bild gesehen und die Augen sagen sehr viel!!!
    Auch von einer guten Freundin habe ich von Ihnen nur gutes gehört und somit mein Bild bestätigt bekommen.

    es gibt mehr zwischen Himmel und Erde als schwarz oder weiß nur das glauben die wenigsten Menschen, (zb. siebte Sinn oder
    gewisse Dinge zu spüren) aber das stört mich nie, denn ich bin ich.

    wünsche noch einen schönen sonnigen Sonntag,

    mit lieben Grüßen angela

  108. Christa

    Angela und ich freue mich, dass es Menschen gibt wie Sie, die mir so viel Vertrauen entgegenbringen und den Mut haben hier auf meiner Seite eine Nachricht zu hinterlassen und auf diese Arte und Weise mit mir kommunizieren, obwohl sie mich gar nicht persönlich kennen. Danke für das Vertrauen.

    “Das Leben kann schön sein, man muss es sich nur schön machen” – Ja, genau das war auch die Intention dieser Seite; sich der schönen Dinge im Leben bewußt werden und wenn man so will “achtsam” durch das Leben gehen.

    Ihnen noch einen schönen Sonntag
    Christa Schwemlein

  109. Angela

    Hallo,

    ich freu mich das es heute doch noch Menschen gibt die sich über das Leben und an anderen Leuten noch freuen können.

    Mein Leben gefällt mir heute, dass war auch mal anderst, nur ist das ist vorbei!

    Das Leben kann so schön sein man muss es sich nur schön machen!

    Ich bin immer gut drauf und das verstehen die meisten nicht, aber genau das ist es ja, dass Leben ist viel zu kurz um
    es zu vergeuden.

    Machen Sie weiter so!!!!!!

    ganz liebe Grüße

    Angela

  110. ver-rueckt » Blog Archiv » Von IHM für SIE

    [...] viele Leser mitfreuen können, habe ich mir erlaubt diese schöne Liebeserklärung von der Mach mit – und Freu dich Seite  als Beitrag zu [...]

  111. Michael

    Juhhhuu ich freu mich mein 1. Vatertag… aber anstatt auf Tour zu gehen hab ich mal was für meine Frau gereimt…
    und da ich ja weiß das sie jeden Tag hier vorbeischaut nutz ich die Gunst der Stunde….

    Ein kleiner Reim

    Viele Leute die sich Fragen,
    wie hat´s Dich den nach Mannheim verschlagen
    Nicht des Luisenparks Frühlingstriebe,
    nein es war die große Liebe.
    Die ersten Schritte waren getan,
    mit Sack und Pack nach Mannem gefahrn.
    Des Glücks zu zweit folgte bald Belohnung,
    zusammen in die erste Wohnung.
    Die Liebe wuchs von Jahr zu Jahr,
    schon bald standen wir vor dem Altar.
    Der Lohn war dann von vielem Fleiße,
    eine richtig schöne Hochzeitsreise.
    Ein hin und her mit vielen Gedanken,
    die sich nicht nur um die Liebe rankten.
    Das Leben ist ein schwerer Ritt,
    doch schon bald waren wir zu dritt.
    Noch haben wir kein Eigenheim,
    doch einen super Sonnenschein.
    Das Leben ist schon recht verrückt,
    einem zu Teil wird so viel Glück.
    Es geht mal rauf und wieder runter,
    Er ist und bleibt ein kleines Wunder.
    Kurzum gesagt Ihr sollt es wissen,
    Nie im Leben will ich euch missen.
    Nun fällt mir ein kein weiterer Reim,
    Ihr zwei seid mein größter Sonnenschein.
    Ich schreib hier Worte bis ich keuch,
    Laßt mich euch sagen…..
    ICH LIEBE EUCH

    An meine Frau und meinen Zwerg

  112. Christa

    Hi Manni, denk’ an deine Leber ;-)
    Ich wünsch’ dir noch sieben schöne Tage. :-)

  113. Manfred

    Hallo Christa,

    heute muß ich auch ein Freu loswerden.
    Ich sitze hier in Kärnten in einem sehr schönen Hotel bei bestem Wetter und ausgezeichneten Esen. Und die Weizenbiere schmecken und ich habe noch 7 Tage vor mir.
    Das Leben ist schön.

    Grüße

    Manfred

  114. Christa

    Danke Nadine das gleiche wünsche ich Ihnen. Genießen Sie Ihren ersten Muttertag. Jedes erste Mal, jeder neue Anfang hat einen ganz besonderen Zauber.

    Lieben Gruß
    Christa Schwemlein

  115. Nadine

    Guten Morgen

    Ich freue mich heute rießig, meinen ersten Muttertag feieren zu dürfen. Dafür bin ich sehr dankbar.
    Und außerdem ist es ein ganz besonderer Muttertag. Er wird 100 Jahre alt. Er wurde 1907 ins Leben gerufen.

    Einen schönen Sonntag an alle Mutter

    Nadine

  116. Nadine Fauth

    Guten Morgen

    bevor ich es vergesse. Ich drücke Ihnen am Samstag ganz fest die Daumen. Sie werden das schaffen.

    Viel Viel Glück

    Nadine

  117. Marianne Maihardt

    Hallo Christa, Guten Morgen. Sie sind pünktlich gestartet um 9 15 Uhr. Wir sind nun endlich zu hause und geniesen noch ein paar Stunden bis wir wieder um 16 Uhr unsere Gaststätte aufmachen. Habe deinem Mann erzählt und den Freunden dass ich gestern noch mit Dir Kontakt aufgenommen habe. Denn wer so eine nette Web-Seite hat mit so einem Namen dem muß man schreiben. Also bis auf weiteres, vielleicht lerne ich dich einmal kennen, wenn Du bei der nächsten Tour mitradelst, das wäre schön.Gruß Marianne und Klaus

  118. Christa

    Guten Morgen Marianne,

    vielen Dank für Ihren “Besuch” auf meiner Seite. Wie ich sehe, sind wir fast gleich alt. Ja so langsam kommen auch die “Oldies” ins Netz.
    Kamen denn die drei pünktlich weg?
    Ihnen noch einen schönen Tag und Sie sind hier jederzeit herzlich willkommen.
    Christa Schwemlein

  119. Marianne Maihardt

    Hallo,Christa ich heiße Marianne bin baujahr 1951 und habe deine webseite gelesen. Dein Mann der zur Zeit eine Radtour macht und im schönen Kochertal in Forchtenberg im Brunnentor gelandet ist sagt du schreibst bestimmt von der Radtour und gab mir deine web.seite .Ich wollte schneller sein als er und sagen dass sie bis jetzt alles gut überstanden haben und morgen um 8 Uhr frühstücken.Ich wünsche den 3 Männern eine gute Heimfahrt und verbleibe mit besten Grüßen Marianne Mainhardt

  120. Christa

    N’abend Nadine,
    das ist immer noch eine Sucht *grins* auch für mich. Ich möcht’ jetzt für Sie aber nicht zur Droge werden. ;-)
    Ich finde es auch schön, dass wir noch Kontakt miteinander haben und Sie mich regelmäßig hier besuchen. Ich habe zwar noch ein paar andere Fans, aber die trauen sich noch nicht zu schreiben.

    Liebe Grüße und ich freu` mich auf die Taufe im Juni.
    Ihre Christa Schwemlein

    P.S. Für alle, die hier unsere Gespräche verfolgen und denken: “Die Zwei haben sie nicht alle”. Ich kann euch beruhigen: “Wir sind noch ganz dicht” ;-)

    Nadine war meine Kollegin und uns verbindet neben dem Beruf eine lange, nicht uninteressante “Interneterfahrung”.

    Sollten wir mal Zeit übrig haben, oder einen guten “Ghostwriter” finden, werde ich die Empfehlung von “Klaus Eck” befolgen und hier eine neue Kategorie – meine “Internetaffäre” – eröffnen.

    Kommt Zeit …. kommt Affäre! ;-)

  121. Nadine

    Erinnern Sie sich noch…

    Früher im Büro, war es ein Sucht, vor der Arbeit bei den ST – Tippern zu lesen, zu schreiben und alles neue zu bequatschen. Das war eine schöne Zeit.

    Jetzt sind Sie meine Sucht. Es ist Pflicht einmal am Tag, wenn mein Junior schäft, bei Ihnen vorbei zu surfen.

    Ich finde es schön, dass wir noch in Kontakt stehen und es soll auch so bleiben. Auch wenn wir nicht mehr zusammen arbeiten. Das kommt vielleicht aber bald wieder. Wir werden sehen, was die Zeit mitsicht bringt.

    Nadine

  122. Christa

    Ich freue mich mit Ihnen. Ja, Mut braucht man zu so einem Vorhaben schon, zumal es ja die erste Reise mit Ihrem kleinen Sohn ist. Sicherlich sind Sie bepackt wie ein “Maulesel”.
    Viel Spaß und kommen Sie gesund wieder.
    Ihre
    Christa Schwemlein. :-)

    P.S. Ihre Anzeige werde ich nächste Woche veröffentlichen.

  123. Nadine

    Heute freue ich mich, dass wir endlich den Mut haben mit unserem kleinen unsere erste Reise zu starten. Es geht in die Schweiz zu meiner Tante.

  124. Christa

    Hallo Frau Bauer,
    jetzt ist es kurz vor 17.00 Uhr und ich bin immer noch am Arbeiten. Ich denke noch zwei Wochen, dann bin ich mit meinen Abschlußarbeiten fertig und dann darf es auch endlich Sommer werden.

    - Ich freue mich, dass Ihnen meine Seite gefällt und Sie mir schreiben.

    - Ich freue mich auf den nächsten Besuch bei Ihnen, weil es da neben einer superguten Gesichtsmassage auch immer viel zu Lachen gibt.

    Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen, das verstehen Sie richtig gut. Bernd’s Blogeintrag zu Folge sind Sie wohl bei den alten Griechen in die Schule gegangen ;-)

    Lieben Gruß und Ihnen noch einen schönen Rest-Sonntag
    Christa Schwemlein

  125. Beate Bauer

    Hallo Frau Schwemlein,

    es ist Sonntag morgen und bin schon seit sieben wach (wie ich das hasse) aber jetzt habe ich endlich Zeit Ihnen mal zu schreiben .
    Ihr neues Kleid sieht super toll aus man bekommt gleich gute Laune.
    Ich freue mich über die kleinen Dinge des Lebens sei es nur in der Sonne zu sitzen und eine Tasse Cappuccino zu trinken und das wir die Möglichkeit haben dieses zu tun.

    Ich freue mich dass sie so viel Freude am schreiben haben, denn diese Gabe ist nicht jedem gegeben.

    Ich wünsche Ihnen einen super tollen Sonntag und freue mich
    auf ihren nächsten Termin bei mir im Studio.

    Ihre Beate Bauer

  126. Nadine Fauth

    Danke Michael. Das ist aber eine wunderschöne Liebeserklärung. Und vorallem im Netz, wo alles begann.
    Ich bin auch so froh das ich dich habe.
    Bussy

    Nadine

  127. Michael

    Ich freu mich, dass ich die beste Frau habe die es gibt :)
    und meinen kleinen Frechdachs mit dazu…

  128. Christa

    Ich freue mich so sehr mit Ihnen.

  129. Nadine

    ICh freue mich heute über dieses schöne Wetter und das kleine Wunder neben mir. Dafür danke ich sehr.

  130. Christa

    Hm, hm, hm Thomas – Nostalgie? Dann doch altbacken?
    Nachdenkliche Grüße
    Christa

  131. Thomas

    Oh keins Falls! Es vermittelt zumindest mir einen Hauch von Nostalgie. Und ich mag sowas sehr gerne. Daher sicher nicht altbacken, ganz ehrlich…

    Ich denke es würde sicher nicht besser aussehen, wenn es hier viele blinkende Lichter gäbe, aller Leuchtreklame…mit Neonfarben oder sonstigem Schnickschnack.

    Gute Zeit wünsche ich Ihnen…

  132. Christa

    Thomas, Sie müssen ganz ehrlich sein. Ist das “Kleid” wirklich nicht altbacken?

  133. Thomas

    Frau Schwemlein, Sie überraschen mich stets aufs Neue! Das hier sieht sehr gut aus und ich finde dieses “Kleid” steht ihnen ausgezechnet und passt hervorangend zu Ihnen.

    Weiter so!

    Grüsse Thomas

  134. Christa

    Liebe Frau Ohm,
    mein Mann und ich empfanden die direkte “Nachbarschaft” auch als Bereicherung. Sobald hier bei mir im Haushalt wieder klar Schiff ist, werde ich auch ihren Seniorentag in meinem Eventkalender erwähnen. Vielleicht treffen wir uns ja auch mal bei http://www.feierabend.de ;-) Ich gehöre ja mittlerweile auch dazu. Liebe Grüße bis zum nächsten Jahr. Es hat viel Spaß gemacht mit Ihnen und Ihren Senioren.
    Ihre Christa Schwemlein

  135. Renate Ohm

    Liebe Christa Schwemlein, eine Freude im “Alltag” war für mich
    Ihre Bekanntschaft beim “Frühling in Sandhofen”. Ich hatte aus
    Gründen der Vergangenheit große Angst vor dieser Rückkehr in
    die Jakobusgemeinde und war sehr überrascht von der freundlichen Aufnahme an den beiden Tagen.Viel dazu beigetragen hat die nette “Nachbarschaft ” am Stand. Dafür
    bedanke ich mich ganz herzlich und wünsche Ihnen und Ihrem
    Mann viel Erfolg bei Ihren künftigen Unternehmungen.
    Liebe Grüße Renate Ohm

  136. Reinhard Friedel

    Die Gewerbeschau war wiedermal ein tolles Ereignis an dem sich viele Gewerbetreibende vorstellen konnten. Friedel Brunnenbau steht Ihnen jederzeit bei Fragen Rede und Antwort.

    Liebe Grüße an alle Leser

    P.S.: Diese Internetseite ist ein gelungener Beitrag zu diesem Event.

  137. Bernd

    Unsere Posteraktion war eine super Idee. Wir vom Team sind zufrieden.

    Wer es heute verpasst hat, hat auf dem Mannheimer Maimarkt ab dem 28. April noch einmal die Gelegenheit.

    Gruß von der Leistungsschau
    Bernd Mechnig

  138. Thomas Schütte

    Die Gewerbeschau war ein großer Erfolg.

    Lieben Gruß aus Sandhofen
    Thomas

  139. Heike

    Ab in den Süden…..

    Herzliche Grüße Heike

  140. Stefan Große Dütting

    Ich freue mich, mich auch ohne eigene HP hier bekannt machen
    zu dürfen:

    Große Dütting Elektrotechnik

    Was nicht ist kann ja noch werden – Eine Home-Page hier auf Erden.

    Gruß
    Stefan

  141. Klaus

    Ich freue mich unser nächstes Konzert von Ballroom Blitz hier bekannt machen zu dürfen.

    Termin: 30.4.2007 – ab 19.30 Uhr
    Wo: Spielvereinigung Mannheim-Sandhofen

    Alle sind herzlich eingeladen zum Rock in den Mai.

    Viele Grüße vom Drummer der Ballroom Blitz

    Klaus Jungmann

  142. Regina und Richard

    Wir gehören auch zu denen Glücklichen (?), die noch kein Internet haben.
    Wir fanden aber eure Präsentation sehr aufschlußreich und ihr habt uns den Mund wässrig gemacht.

    Lieben Gruß und Danke für die gute Bewirtung an eurem Stand.
    Regina und Richard

  143. Harald

    Ich freue mich, daß ich hier auf der
    gewerbeschau bin und ein Freibier bekommen habe.
    Heute ist es zwar saumäßig heiß, aber der nächste Winter kommt bestimmt: Heizoel-Stockert
    Ich wünsche euch ein gutes Geschäft und mir noch ein Bier.

    Harald

  144. Uschi

    Ich sitze das erste Mal an einem PC und bin beigeistert, was man damit alles anstellen kann.
    Herr und Frau Schwemlein vielen Dank für die geduldige Einführung. Der Sandhofer Frühling ist eine gelungene Veranstaltung.

    Liebe Grüße
    Uschi aus Rheinau

  145. Manuel Wilde

    Wie jedes Jahr ist der sandhofer Frühling eine sehr gelungene Veranstaltung. Das Feedback meiner Kunden ist sehr hoch. Man kann auch zwanglos mit Kunden plauschen und interessierte Brillenträger über die optischen Neuheiten informieren.

  146. Gerhard Engländer

    Als Vorsitzender des Gewerbevereins Mannheim-Sandhofen, freue ich mich über die gelungene Veranstaltung.

    Gerhard Engländer

  147. Christa

    Danke Ewald du bist ein Schatz. Jezt muss ich mich wenigstens nicht mit irgendwelchen Urheberrechtsverletzungen auseinandersetzen.

    Hier ist die Hölle los. Hast du nicht Lust mit deiner Kamera zu kommen? ;-)

    Gruß und bis Mittwoch in echt
    Christa

  148. Ewald

    Liebe Christa,
    zu deiner website herzlichen Glückwunsch. Ein sehr gelungener Start und viele informative und nachdenkliche Beiträge.
    Wenn ich mit meinen Bildern hier etwas beitragen kann, freut mich das sehr.
    Dir alles Gute, bleib gesund und so dynamisch wie bisher.

    Liebe Grüße
    Ewald

  149. Monika

    Ich schließe mich gerne an. Ihre Vorführung hat mir gut gefallen. Sie haben mir gezeigt, dass Internet nicht nur ein Medium für junge Leute ist.

    Ich freue mich mit Ihnen und finde die Idee dieser Seite sehr gut.
    Gerne komme ich auf Sie und Ihren Mann zwecks Schulung bei uns am Ort unserer Senioren zurück.

  150. Martin

    Als sogenannter Senior freue ich mich über die liebevole Einführung in die Welt der modernen Techniik.
    Liebe Frau Schwemlein, ich komme bestimmt demnächst auf Sie und ihren Mann zu.

    Mit freundlichen Grüßen
    Martin aus Ilvesheim

  151. Christa

    Ich freue mich so sehr, dass meine Seite auf unserer Gewerbeschau so gut ankam und ich viele Menschen von den Vorzügen des Netzes überzeugen konnte.

    Ich freue mich, dass ich mit meiner Idee richtig liege und mein Mann dies mittlerweile auch so sieht.

  152. Nadine

    Ich freue mich, dass wir im Garten meiner Schwiegermutter s viel geschafft haben. Ich kann einen Rasenmäher bedienen. *GRINS* *LOL* Obwohl ich Betriebswirtin bin, habe ich einen kleinen GRÜNEN DAUMEN.

  153. Rainer

    Ich freue mich, daß ich an diesem herrlichen Tag hierher
    gefunden hab`und mit meiner Tochter eine schöne Stunde
    gemeinsam an den interessanten Ständen verbracht habe.

    Diese Seite hat mich neugierig gemacht; ich werde zu Hause
    weiterschmökern :)

  154. Sandra Bastian

    Hallo Frau Schwemlein,
    die Idee mit der “Freu-Dich”-Seite finde ich sehr gut…
    Ich bin jetzt hier auf der Gewerbeschau und finde den Stand sehr schön:)
    Liebe Grüße Sandra und Felix

  155. Michael

    Hallo….

    Hier der Mann von Nadine… :D
    Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer schönen Seite…
    Viel Erfolg Glück & Gesundheit…

    MfG Michael

  156. Christa

    Ich freue mich heute, weil meine Web-Site pünktlich zu unserer Gewerbeschau fertig wurde und ich sie dort vorstellen kann.

  157. Christa

    :-) da freue ich mich doch mit Ihnen. Ich glaube wir müssen unsere Geschichte doch noch erzählen und im Web publizieren und was es mit dem Knirps auf sich hat. Ich glaube nicht an Zufälle. Alles hat seinen Sinn, auch dass Emilian am 16.11. letztes Jahr geboren wurde ist kein Zufall.
    @ alle Mitleser: das sind Internas. Freut euch einfach mit!

    Christa

  158. Nadine

    Mein heutiges Freu : Ich gehe zu meinem ersten Kindergeburtstag mit einem kleinen Emilian. *GRINS*
    Wir müssen uns noch kräftig stylen.

  159. Christa

    Eigentlich ist das ja eine “Freu-Dich” Seite und keine Quasselseite. Mir kommt’s vor, als hätte ich diese Seite für mich geschaffen. Heute ist nämlich genau so ein Tag, wo nichts so läuft, wie ich es mir gedacht habe. Sch…… Also mach ich mal den Anfang:

    Ich freue mich meinem Ziel wieder ein Stück näher gekommen zu sein.

  160. Christa

    Danke Nadine,

    ja ich finde mein “Kleid” auch gelungen. Leider müssen wir heute noch ein wenig richten. Es ist noch nicht ganz so wie es sein sollte.

    Aber….

    Kommt Zeit…. kommt”Kleid”…….. ;-) …..grrr……GEDULD!

    Gruß
    Christa

  161. Nadine

    Wow, was ist den hier passiert. Als mein Link aufging… Ein neues Bild lächelt mich an. Sieht super schön aus

    Liebe Grüße
    Nadine

Einen Kommentar schreiben