15. März 2008 von Christa

Kleine Bibelkunde in der Fastenzeit – Der Spiegel

bibelo.gif  Spr 27,19

Wie Wasser ein Spiegel ist für das Gesicht, so ist das Herz des Menschen ein Spiegel für den Menschen.

***

Spiegelgeschichten

Der Angst mit Humor begegnen war eine, wenn man so will, therapeutische Spiegelübung, von der ich im letzten Jahr erzählte.


Der Spiegel ein Therapeut?

Dieser Gedanke kam mir heute Früh – beim Blick in den Spiegel. Schnell strich ich über die Bluse, zupfte hier und dort und trug zum Schluß noch etwas Lippenstift auf. Mit dem, was mir entgegenblickte, war ich zufrieden. Ja, so konnte ich zum Einkaufen gehen. Jedoch, wie aus heiterem Himmel war plötzlich Klaus Hoffmann’s „Um zu werden“ präsent.

Ich wurde nachdenklich. So kam es, dass ich länger als sonst vor unserem Spiegel verweilte. Das Unkorrekte, was mich bei meinem Anblick störte, war mit wenigen Handgriffen zurechtgerückt, so dass ich danach mit meinem äußeren Erscheinugsbild zufrieden war. Je intensiver ich mich jedoch mit meinem Spiegelbild beschäftigte, umso vorlauter wurde Klaus Hoffmann’s Stimme: „Wer ist das, der da aus dem Spiegel lacht?“

Ja, wer ist das? Bin das wirklich ich? Oder ist es nur eine meiner vielen Masken?

“Wie Wasser ein Spiegel ist für unser Gesicht, so ist das Herz des Menschen ein Spiegel für den Menschen“, so lautet der Bibelspruch, mit dem ich mich heute beschäftigte.

Das Herz – mein inneres Spiegelbild?

Oh je, mir wird Angst. Aus der Vergangenheit weiß ich, dass der Blick dahin oft schonungslos und hammerhart ist. Ich sehe Fehler und Schwächen. Es wäre falsch zu sagen, dass ich nur negative Eigenschaften wahrnehme. Natürlich erkenne ich auch Talente und Stärken, die in mir stecken. Nur manchmal ist der Spiegel „blind“ und gehört, um wieder klar sehen zu können, dringend geputzt.

Fastentage können Türen öffen – auch die Tür nach Innen. Sie können, sofern man sich darauf einlässt, dem Spiegel die Patina nehmen, damit er wieder voll und ganz therapeutisch wirken kann.

Vielleicht nennt man ja deshalb die Fastenzeit auch Frühjahrsputz für die Seele?

Christa Schwemlein

Der Beitrag wurde am Samstag, den 15. März 2008 um 21:41 Uhr veröffentlicht und wurde unter Eigene Gedanken zu..., Fasten, Kleine Bibelkunde abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Eintrag Nr. 932 | Kategorie Eigene Gedanken zu..., Fasten, Kleine Bibelkunde | 1 Kommentar »





Eine Reaktion zu “Kleine Bibelkunde in der Fastenzeit – Der Spiegel”

  1. ver-rueckt » Blog Archiv » Das Kreuz mit dem Kreuz - Karfreitragsgedanken

    [...] Antwort auf das “Warum” habe ich für mich vergangenen Samstag beim Schreiben meiner kleinen Bibelkunde gefunden. Das Kreuz als Spiegel kam mir in den Sinn und die Idee für den heutigen Beitrag war [...]

Einen Kommentar schreiben