22. November 2011 von Christa

Kalender statt Eis

scholler-drei-monatskalenderWerbung, immer nur Werbung! Darum geht es in den sozialen Netzwerken nicht, schreibt Jochen Mai, Autor der Karrierebibel. Es gibt viele Dinge, über die Unternehmen berichten können. Es muss nicht immer das Produkt sein, über das geschrieben wird, fährt er fort. Nachdem ich die Lektüre “Blog-Ideen für Unternehmen” studiert hatte, kam mir die Idee, den Eislieferanten meines Arbeitgebers, die Firma NESTLÉ Schöller, zur Demonstration dieser These zu missbrauchen. ;-)

So schreibe ich nicht über das leckere Eis, mit welchem wir im Gasthaus am Fluss seit Jahren unsere Gäste verwöhnen, sondern ganz bürokratisch über Kalender. Richtig: Kalender. Die Zeiten, wo man sich am Jahresende vor Terminplanern kaum retten konnte, gehören längst der Vergangenheit an. Die Freude war groß, als es heute Morgen an meiner Bürotür klopfte und der Mitarbeiter der Firma Schöller die „Büromädels” mit Kalendern für 2012 überraschte.

Wenn es um die Terminplanung an meinem Arbeitsplatz geht sind die Schöller Kalender einfach nicht mehr wegzudenken. Ohne euch wäre schon so manches Jahr im Gasthaus die Zeit stehen geblieben. Danke!

Christa Schwemlein und Sabine Beier, die Büromädels vom
Gasthaus-Team

Der Beitrag wurde am Dienstag, den 22. November 2011 um 23:26 Uhr veröffentlicht und wurde unter Blog-Geflüster, Nur so... abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Eintrag Nr. 7028 | Kategorie Blog-Geflüster, Nur so... | 1 Kommentar »





Eine Reaktion zu “Kalender statt Eis”

  1. ver-rueckt » Blog Archiv » Noch mehr Kalender :-)))))

    [...] scheint doch was dran zu sein, an dem “Gesetz der Anziehung”. Kaum schreib’ ich, wie Jahreskalender in den letzten Jahren zur Mangelware wurden und wie sehr wir uns im “Gasthaus am Fluss” über den Dreimonatskalender der Firma [...]

Einen Kommentar schreiben