24. Juni 2008 von Christa

Ohhh du schöne Spargelzeit …. – 12

Und das passiert, wenn “man” oder “frau”, in diesem Fall ich, mit der Veröffentlichung ihrer Entwürfe geizt – sie werden schlichtweg vergessen und eh man sich versieht, sind sie veraltet :-( , wie an nachstehendem Beispiel zu lesen ist ;-)

***

Und wieder einmal ist’s soweit
der Start der “schönen” Spargelzeit
bricht an. In Küchen allerorten
gibt’s Spargel jetzt in allen Sorten;
gekocht, gegrillt und als Salat.
Die Köche stehen schon parat.
Dann werden, dass es nur so flutscht,
die Stangen wieder reingelutscht.
Es wird geschwelgt, es wird genossen.
Nur einige fragen verdrossen,
nämlich die paar, die ihn nicht lieben,
was ist denn jetzt aus uns geblieben.
Und falten hoffnungsvoll die Hände
und beten, dass der Spuk zu Ende.

© Christa Schwemlein

***

Auch dieser “Spuk” hat ein Ende.  Heute am 24. Juni, dem Johannistag, endet die offizielle Spargelsaison - sehr zur Freude aller “Spargelabstinenzler“. Endlich kommt wieder was Richtiges auf den Tisch. :D

Na dann – Guten Appetit!

 

 

Der Beitrag wurde am Dienstag, den 24. Juni 2008 um 06:41 Uhr veröffentlicht und wurde unter Eigene Gedichte, Spargelkarte abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Eintrag Nr. 960 | Kategorie Eigene Gedichte, Spargelkarte | 0 Kommentare »





Einen Kommentar schreiben