8. Dezember 2009 von Christa

Nein sagen

Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: NEIN

Kurt Tucholsky

***

Ich weiß, es gibt genug Sprüche. Aber dieser passt gerade so schön zu den vorhergehenden Beiträgen, die da sind:

Schönen Abend noch :-)
Christa Schwemlein

Der Beitrag wurde am Dienstag, den 8. Dezember 2009 um 20:04 Uhr veröffentlicht und wurde unter Nur so..., Zitate abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Eintrag Nr. 3047 | Kategorie Nur so..., Zitate | 4 Kommentare »





4 Reaktionen zu “Nein sagen”

  1. renate

    Ja, offen nein zu sagen, fällt Vielen schwer. Es ist eine Zeit der Konformisten – scheint mir.

  2. Christa

    *lach* …

    aber alle wollen, wie es in der Bibel steht, einzigartig sein. Sei einzig, nicht artig – heißt es da ;-) Du suchst die Bibelstelle? Mombi ……

    Sorry, hat einen Moment gedauert. Hier zum nachlesen:

    http://karrierebibel.de/einzig-nicht-artig-nachfolger-steigen-nicht-auf-2/

    Viel Vergnügen ;-)

    Gruß und noch einen schönen Abend

    Christa

  3. Ulf Runge

    Liebe Christa,

    Du kannst hier schreiben von Tucholsky, was Du willst.
    Ich glaube, ich würde immer sagen, ja, er hat recht.

    Und doch bin ich bei diesem Spruch an einem Scheideweg der Interpretation. Vielleicht, weil wir heute in einer anderen Zeit leben.

    Ich behaupte mal ganz frech, dass Tucholsky heutzutage auch die Option hätte, zu folgender Formulierung zu finden:

    Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: JA, WIR SCHAFFEN DAS.

    Die Ja-Sager, die Mitläufer, die Tucholsky anprangert, werden heute stimmungsmäßig überlagert von denen, die aufgegeben haben, die ohne Zuversicht und Perspektive sind.

    Liebe Grüße,
    Ulf

  4. Christa

    Lieber Ulf,

    die Zeiten sind schlimm, ja. Meine Familie und ich haben es hautnah zu spüren bekommen. Aber wir wären nie auf die Idee gekommen jemanden deswegen umzubringen.

    Lieben Gruß zurück
    Christa

Einen Kommentar schreiben