1. Dezember 2008 von Christa

Weihnachtsbäckerei – Florentiner

Pünktlich zum ersten Advent habe ich meine Weihnachtsbäckerei abgeschlossen. Die Dosen sind in diesem Jahr gut gefüllt und die Backspuren in der Küche bereits alle beseitigt. Jetzt kann es auch bei mir Advent werden.

Da sich die Zugriffe auf meine Weihnachtsbäckerei in den letzen Tagen mehren, habe ich mir gedacht, ich könnte meine angefangene Kategorie vom letzten Jahr um meine diesjährigen Plätzchensorten erweitern.

Voilà  – hier kommen
Florentiner Plätzchen

florentiner.jpg

Das Rezept ist imKommentar versteckt. Die Zubereitung ist allerdings eine klebrige, bei uns in Mannheim sagt man “babbische” Angelegenheit. Aber die Mühe lohnt sich.

Gutes Gelingen!
Christa Schwemlein :-)

Der Beitrag wurde am Montag, den 1. Dezember 2008 um 19:25 Uhr veröffentlicht und wurde unter Weihnachtsbäckerei abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Eintrag Nr. 1294 | Kategorie Weihnachtsbäckerei | 1 Kommentar »





Eine Reaktion zu “Weihnachtsbäckerei – Florentiner”

  1. Christa

    Teig:

    150 g Weizenmehl
    50 g Zucker
    1 Päckchen Dr. Oetker Vanillin-Zucker
    2 Eßl Wasser
    65 g Sanella

    Belag:

    50 g Butter
    100 g Zucker
    2 Eßl. Langnese-Honig
    1/8 L Sahne
    100 g Schwartau-Mandeln, gehobelt
    100 g Schwartau- Haselnußkerne, gehobelt
    25 g in Stücke geschnittene Schwartau echte Belegkirschsen

    Guß:

    75 g Schwartau dunkle Kuchenglasur

    —–

    Für den Teig das Mehl auf die Tischplatte sieben. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken. Zucker, Vanillin-Zucker und Wasser hineingeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten. Darauf die in Stücke geschnittene kalte Margarine geben, diese mit Mehl bedecken und von der Mitte aus alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Kühl stellen. Den Teig etwa 3 mm dick ausrollen, runde Plätzchen (etwa 5 cm, – ich mag meine etwas kleiner -) ausstechen, auf ein gefettetes Backblech legen und hellgelb vorbacken. (ca. 8 Min. 175-200)

    Für den Belag die Butter, Zucker und Honig unter Rühren so lange erhitzen, bis die Masse leicht gebräunt ist. Die Sahne hinzufügen und rühren, bis der Zucker gelöst ist. Mandeln, Haselnußkerne und Blegkirschen dazugeben und so lange unter Rühren schwach kochen lassen, bis die Masse gebunden ist. Den Belag mit 2 Teelöffeln auf die vorgebackenen Plätzchen verteilen. (Vorsicht: Babbisch! ;-) ) Backzeit etwa 10 Minuten bei 175-200 (vorgeheizt)

    Die erkalteten Plätzchen von der Unterseite mit Glasur bestreichen.

    Die Mühe lohnt wirklich!
    Guten Appetit!

Einen Kommentar schreiben